Schmeckt & tut gut: Zingwer-Wasser

ein Rezept-Tipp von Claudia Trummer

Viele Frauen haben immer wieder das Problem, ausreichend Wasser zu trinken. Claudia Trummer gehört zu jenen,  denen Wasser “schmecken” muss. Entweder muss es sprudeln wie Sekt oder so weich sein wie das reine Quellwasser eines Gebirgsbaches.

 

Beides kommt ja aber leider nicht aus der Wasserleitung. Wasserfilter, Aufsprudler und ähnliches sind für den Alltag meist langfristig zu mühesam. Wir Frauen haben es nun mal gerne schnell, praktisch und unkompliziert!

Eine gute Lösung ist infused water,  also Wasser mit Geschmack, das man entweder mit ins Wasser geschnippeltem Gemüse wie beispielsweise Gurken oder durch Früchte wie Äpfel, Zitronen oder Himbeeren erreicht. Je nach Zutat kann man damit sogar eine Detox-Wirkung erreichen. Dieses gepimpte Wasser soll sich positiv auf unsere Körperfunktionen auswirken, Energie bringen, das Immunsystem stärken und den Stoffwechsel pushen.

Claudia Trummer hat sich für eine erfrischende, energiespendende, stoffwechselankurbelnde und leicht wärmende Kombi aus Zitrone und Ingwer entschieden.

Dieser Kombi werden folgende Vorteile nachgesagt:

  • fördert eine gesunde Verdauung
  • reduziert das Aufgeblähtsein
  • balanciert den PH-Haushalt
  • unterstützt strahlende Haut
  • steigert Energie und Stimmung
  • reduziert Gelüste auf Süßes (!)
  • unterstützt ein gesundes Immunsystem
  • unterstützt das Gewichts-Management
Tipp: Wenn du dem Zingwer-Wasser (was nichts anderes als ein Wortspiel aus Zitrone und Ingwer ist) einen Schuss reinen Apfelessig (naturvergoren oder rein biologisch gewonnen) hinzufügst, dann gibt’s noch zusätzliche Unterstützung für den Darm. Abgesehen davon bringt die Essigsäure Schwung in die Verdauung, indem sie die Speichelbildung anregt und die Aktivität von Magen, Bauchspeicheldrüse und Darm fördert.

Alles was du brauchst:

  • 1-2 Bio Zitronen frisch gepresst
  • 1 Tropfen doTERRA Lemon* (Zitrone)
  • 1 Tropfen doTERRA Ginger* (Ingwer)
  • frisches Quellwasser (gutes Leitungswasser oder gefiltertes Wasser)

→ Zitronen pressen und den Saft in einen 1 Liter-Krug geben, die ätherischen Öle (bitte verwende nur die empfohlenen Öle, da sie hochwertig und zur inneren Einnahme freigegeben sind) hinzugeben, mit Quellwasser auffüllen und mit einem Milchaufschäumer aufsprudeln, damit sich die ätherischen Öle besser verteilen können.

Claudia Trummer: „Warum ich zum frisch gepressten Zitronensaft (aus dem Fruchtfleisch) auch noch zusätzlich 1 Tropfen ätherische Zitrone hinzu füge? Weil das ätherische Öl der Zitrone aus der Schale gewonnen wird und somit zusätzliche Vorteile birgt auf die ich nicht verzichten möchte.  Bitte stelle immer sicher, dass du nur hochwertige Öle zum Aromatisieren von Getränken und Lebensmitteln verwendest. Und halte dich unbedingt an die Menge! Weniger ist mehr!“

Ihre ätherischen Öle kauft Claudia Trummer hier: doTERRA Online-Shop

 

Expertin: Claudia Trummer

Claudia Trummer

Human Energetikerin, Yogalehrerin und Aromafachfrau
www.claudiatrummer.com

Das könnte dir auch gefallen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.